Raspberry Pi Kompendium: Linux, Python und Projekte! (Taschenbuch)

von Sebastian Pohl (Autor)
(100 Kundenrezensionen)


Die umfassende Anleitung zum Raspberry Pi!

Der Raspberry Pi hat die Welt der Bastler revolutioniert: Trotz seiner nur kreditkartengroßen Form ist er ein vollwertiger Mini-Computer und bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für spannende Projekte in verschiedensten Bereichen. Mit diesem Buch lernen Sie praxisnah die notwendigen Grundlagen des Betriebssystems Linux zur effizienten Arbeit mit dem Pi, die Programmierung mit Python sowie die Grundlagen der Elektronik. Den Abschluss des Buchs bilden umfassende Beispielprojekte zum Nachbauen. So könne Sie die Möglichkeiten des Raspberry Pi voll ausnutzen und eigene Ideen umsetzen!

Mit diesem Buch erhalten Sie eine umfassende Einführung zum Raspberry Pi, um eigene Projekte mit dem Raspberry Pi realisieren zu können!


Produktinformation

Taschenbuch : 516 Seiten
ISBN-13: 978-3966451031
Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 3 x 21 cm


Die umfassende Anleitung zum Raspberry Pi!

Der Raspberry Pi hat die Welt der Bastler revolutioniert: Trotz seiner nur kreditkartengroßen Form ist er ein vollwertiger Mini-Computer und bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für spannende Projekte in verschiedensten Bereichen. Mit diesem Buch lernen Sie praxisnah die notwendigen Grundlagen des Betriebssystems Linux zur effizienten Arbeit mit dem Pi, die Programmierung mit Python sowie die Grundlagen der Elektronik. Den Abschluss des Buchs bilden umfassende Beispielprojekte zum Nachbauen. So könne Sie die Möglichkeiten des Raspberry Pi voll ausnutzen und eigene Ideen umsetzen!

Vorteile des Buchs im Überblick:

  • Solides Hintergrundwissen für eigene Projekte durch Erläuterung aller Grundlagen
  • Einfache, praxisnahe Erklärungen tragen zum schnellen Verständnis bei
  • Einsatzbeispiele helfen, das Gelernte anzuwenden und sichern den nachhaltigen Lernerfolg
  • Umfangreiche Praxisprojekte wie ein Roboter, Smart Mirror oder eine Wetterstation mit Webinterface
  • Alle Schaltpläne, Quellcodes und eBook-Version kostenfrei zum Download verfügbar

Das erwartet Sie im Buch:

  • Setup und Inbetriebnahme des Raspberry Pi
  • Anschauliche Einführung in die Arbeit mit dem Betriebssystem Linux
  • Grundlagen der Programmierung in Python verständlich erklärt, inklusive Programmen mit grafischen Oberflächen und Webanwendungen
  • Umfassende Behandlung der Grundlagen der Elektronik
  • Vorstellung vieler verschiedener Bauteile wie Sensoren, Motoren, Displays und Zusatzboards
  • Anwendung des Gelernten in zehn großen Praxisprojekten

SQL Handbuch Java Programmieren für Einsteiger C Programmieren
Umfang516 Seiten499 Seiten358 Seiten312 Seiten300 Seiten
FormateeBook | Taschenbuch | HardcovereBook | Taschenbuch | HardcovereBook | Taschenbuch | HardcovereBook | Taschenbuch | HardcovereBook | Taschenbuch | Hardcover
InhaltMit diesem Buch erhalten Sie eine umfassende Einführung zum Raspberry Pi, um eigene Projekte mit dem Raspberry Pi realisieren zu können!Jetzt sichern und eigene Projekte mit dem Arduino umsetzen!Mit diesem Buch erhalten Sie eine umfassende Einführung in SQL, um schnell effizient mittels SQL mit Datenbanken arbeiten zu können!Dieses Buch bietet eine kurzweilige Einführung in Java, damit Sie alle relevanten Grundlagen beherrschen, um erste eigene Programme inklusive grafischer Oberfläche in Java zu entwickeln.Mit diesem Buch erhalten Sie eine umfassende Einführung in C, um schnell eigene Anwendungen mit C entwickeln zu können!

Unsere Bücher zum Thema im Vergleich:

Mit diesem Buch erhalten Sie eine umfassende Einführung zum Raspberry Pi, um eigene Projekte mit dem Raspberry Pi realisieren zu können!

Der Raspberry Pi ist einer der meistverkauften Einplatinencomputer der Welt und besticht durch seine Vielzahl an Möglichkeiten. Dieses Buch bietet eine verständliche Einführung in die Welt des Raspi.

Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen diesen Büchern und welches das Richtige für Sie ist!

eBook kostenfrei

Direkt nach Bestelleingang erhalten Sie bereits die eBooks zu Ihren Büchern und können so direkt zu lesen beginnen.

Kostenloser Versand

Wir versenden Ihre Bestellung deutschlandweit versandkostenfrei. Sie erhalten Ihr Paket innerhalb von zwei Werktagen.

Sichere Zahlungsabwicklung

Sie können bequem und sicher per PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

Zufriedenheitsgarantie

Sollten Sie mit einem Buch nicht zufrieden sein können Sie es 30 Tage lang kostenfrei zurücksenden.

100 Bewertungen für Raspberry Pi Kompendium: Linux, Python und Projekte! (Taschenbuch)

  1. blank

    Anonymus User 888555720

    Es gibt ja viele Bücher über den Raspberry Pi, aber ich finde diese ist eine tolle Mischung. Es werden die Grundlagen der Elektronik einfach und ausreichend erklärt ohne das man das Gefühl hat ein Studium gemacht zu haben. Die Programmierung und Möglichkeiten des Raspberry Pi wersen anhand von sehr tollen Beispielen erklärt. Mein persönlicher Favorit ist der SmartMirror, nützlich und ein echter Hingucker!

  2. blank

    Anonymus User 183293315

    Ich habe mir das Buch für den Urlaub geholt. Wollte kurz mal rein schauen und bin schon gefangen und begeistert.

  3. blank

    Amazon Kunde

  4. blank

    Peter König

  5. blank

    Christina K.

  6. blank

    Willi Steinkopf

  7. blank

    Anonymus User 33341721

    Gutes Buch, mit vielen Anregungen. Text gut verständlich, flüssiges Lesenist somit möglich, sehr gute Umgangssprache, Druck und Bindung sowie Beschnitt sehr gut. Nach meinem Geschmack waren mir die Bilder zu dunkel, sie hätten ein wenig heller gemacht werden sollen, im Schattenbereich wie auf (Abb. 2.17 Raspberry Pi 4 Gehäuse) ist kaum etwas zu erkennen, wenn man das Rot-Weiße Gehäuse nicht kennen würde, knnte man nicht die feinheiten erkennen. Auch (Abb. 2.18 Raspberry Pi Kamera. …) wäre etwas heller und mit mehr Kontrast besser zu erkennen, wenn man diese Platine nicht kennen würde, könnte man die schwarze Kamera kaum auf dem Board vermuten. Auch wenn die "Path"nweisung gut beschrieben ist, hätte ich doch die (Abb. 5.3 Inhalt der "Path" Umgebungsvariable….) gern auf der Abbildung erkannt, leider in meiner Ausgabe zu schlechte Auflösung, aber vielleicht sollte das ja extra so sein? Dann möchte ich die Darstellung in (Abb. 5.4. Der Python Interpreter kann als Taschenrechner verwendet werden) als Beispiel nehmen und auch da bemängeln, das nur mit großer Mühe der weisse Text auf dem schwarzen Hintergrund sehr schlecht erkannt werden kann,, ich bin der Meinung das bei BildschirmFotos lieber ein MAC mit guter Auflösung genommen werden soll. Sonst gefällt mir das Buch sehr gut, auch die Projekte sind gut angedacht und auch interessant dargestellt, man wird neugierig was man wie dann doch machen kann, es gibt ja noch mehr gute Projekte, man kann sich leicht ein eigenes Projekt zusammen stellen und den Raspberry Pi beherrschen. Also zusammengefasst ist es ein sehr gutes Buch, handwerklich gut verarbeitet, und guter Druck. Bilder heller oder sogar in Farbe ist Geschmackssache, jeder hat eine andere Vorstellung von Begleitbildern, einen anderen Geschmack. Ich habe die Vergleiche nur angeführt, um meine Empfindung ihnen rüber zu bringen. Danke das sie dieses Buch so erstellt haben, es ist , obwohl viele RaspiFans schon vieles beschrieben und ausprobiert haben, ein gutes KOMPENDIUM zum nachschlagen und ausprobieren. Und wenn man dann noch den Code aus dem Internet laden kann ist es mit der tippfrei auch nicht so schlimm, weniger Tippfehler mehr spass. Danke Erklärung habe das Buch gelesen als E-Book, manch Umbrüche waren nicht gut gesetzt, Abstand fehlte. Im Druck habe ich keine Mängel gefunden, fand nur dass der Hinweis des Downloadcode: Kapitel 20 zu oft im Buch vorkam, aber auch das ist Geschmacksache.

  8. blank

    Georg Zell

    Der BMU Verlag liefert mit dem Buch „Raspberry Pi Kompendium“ von Sebastian Pohl eine hilfreiche Handreichung zur Klärung vieler Fragen rund um den Raspberry Pi. Ich habe mich für die gebundene Ausgabe entschieden. Sie ist komplett in Farbe gedruckt. Das war mir nach der enttäuschenden Erfahrung mit dem „Arduino Kompendium“ von Danny Schreiter aus dem gleichen Verlag, das als Taschenbuch leider nur in schwarz/weiß gedruckt ist, wichtig. Die Fotos, und Zeichnungen werden bei farbiger Darstellung wesentlich aussagekräftiger. Allerdings sind die Bildschirmfotos mit ihrer eher grauen als weißen Schrift auf schwarzem Hintergrund schlecht lesbar. Hier wäre es evtl. sinnvoll gewesen, den Kontrast zu verbessern oder Ausschnitte des Bildschirms vergrößert darzustellen. Inhaltlich ist das Kompendium interessant aufgebaut: Die ausführliche Vorstellung aller Varianten des kleinen Raspberry Pi-Rechners hätte man als ungeduldiger Leser, der schnell zu Taten schreiten will, nicht erwartet. Jedoch ist die umfangreiche und dennoch kurz gefasste Sammlung der Fotos und Beschreibungen der unterschiedlichen Modelle sehr interessant. So was habe ich so kompakt noch nie an anderer Stelle gesehen. Nach den obligatorischen Erklärungen zur Inbetriebnahme des Raspberry Pi geht es gleich ans „Eingemachte“ des Betriebssystems Linux und seiner grafischen Benutzeroberfläche. Bei den Kommandos muss man gründlich lesen, denn es folgen viele nützliche Tipps und Tricks, die im Fluss des Textes leicht übersehen werden können. Erinnert man sich später an ein Kommando tut man sich mangels eines vollständigen Schlagwortverzeichnisses schwer, die Erklärung dazu wieder zu finden. In diesem Abschnitt hat der Lektor anscheinend auch nicht immer aufgepasst. Von mir schnell gefundene Fehler: Seite 189 Groß-klein-Schreibung nicht beachtet: statt „Is not“ richtig „is not“. Seite 104, Zeile 3: Kommando „man“ in falscher Schriftart gesetzt. Dann noch eine Anregung zum Kapitel 4.5, Arbeiten mit der Kommandozeile: Hier sollte die Bedeutung des „*“ als Joker erwähnt werden und auf die hilfreichen Funktion der automatischen Namensergänzung (Tab-Taste) und die Kommandohistorie (Pfeil-hoch-Taste) der Shell eingegangen werden. Das wären hilfreiche Informationen für Einsteiger. Python wird in ausreichender Tiefe in den wichtigsten Grundzügen erklärt. Da merkt man, dass hier kein Lehrbuch für die Programmierung geschrieben wurde. Dennoch hätte ich mir als Abgrenzung zu anderen Programmiersprachen eine etwas prägnantere Vorstellung der grundsätzlichen Philosophie von Python (typenlose Variablen, Listen und Tupel, Dictionaries) gewünscht. Bis hierher (Seite 270) sind gut 70 % des Umfangs der Wissensvermittlung erfolgt. Die restlichen knappen 30 % (bis Seite 386) widmen sich den Grundlagen der Elektronik und der Vorstellung verschiedener Sensoren und Aktoren. Mir hat diese Verteilung des Lerninhalts gut gefallen, ich könnte mir aber vorstellen, dass Bastelfreaks den Schwerpunkt anders sehen möchten. Waren die vorstehend erwähnten Inhalte sozusagen die „Pflicht“, folgt in einer Art Anhang die „Kür“. Hier werden etliche Projekte vorgestellt und ihre Realisierung beschrieben. Will man sie alle nachvollziehen, hat man für viele Wochenenden oder Ferientage Stoff. Um sich rechtzeitig mit dem nötigen Material einzudecken wäre es Hilfreich, wenn den Projekten eine Materialliste (evtl. mit Beschaffungsquellen) vorangestellt wäre. Setzt man die vorstehend genannte Stoffverteilung unter Einbeziehung der Projekte in Relation, kommt man fast auf ein 1:1-Verhältnis zwischen programmieren und basteln so dass die Freaks letztlich doch zu ihrem Recht kommen. So wird das Buch seinem Anspruch als kurz gefasstes Lehrbuch dann doch im vollen Umfang gerecht.

  9. blank

    Anonymus User 265949282

    Das Buch bietet vor allem für Einsteiger einen aus meiner Sicht sehr gelungenen Überblick. Die verschiedenen Pi-Modelle werden mit einer kurzen Erläuterung der jeweiligen Features vorgestellt. Es folgen Grundlagen der Einrichtung sowie zur Konfiguration und Bedienung des Betriebssystems (LINUX/RASPBIAN). Ein ebenso ausführliches Kapitel bringt dem Leser die Grundlagen der Programmiersprache Python näher, die nicht nur auf dem Pi genutzt werden kann. Im Anschluß widmen sich die übrigen Kapitel der unterschiedlichen Hardware-Peripherie, die sich mit einem Pi energiesparend (7×24) und auf kleinstem Raum betreiben läßt. Dazu gehören die verschiedenen Anzeigeegelemente, Sensoren und Aktoren. Abgerundet wird das Buch durch kleinere Projekte die im Detail vorgestellt und erläutert werden und sich damit direkt umsetzen und erweitern lassen. Ein sehr kompaktes Buch, um einen guten Überblick zu den Möglichkeiten des Pi zu bieten. Natürlich kann ein Buch nicht alle o.g. Themen mit entsprechender Tiefe behandeln, dafür sind aber geeignete Bücher erhältlich, die man dann je nach Interesse kaufen kann. Ein tolles Feature, das diesen Verlag sehr positiv von anderen unterscheidet ist die Verfügbarkeit einer rein elektronischen Variante des Buches (PDF), das in der Paperback- und Hardcover-Ausgabe des Buches enthalten ist aber auch einzeln für wirklich kleines Geld erhältlich ist.

  10. blank

    Ringelschnutz

Rezension schreiben  >